Methodik Projektmanagement Museen - Prof. Christine Kappei

Projektmanagement Museen – Methodik

Viele Ausstellungsprojekte werden nicht termingerecht fertig. Dies liegt oftmals nicht nur an den baulichen Leistungen sondern auch an den Inhalten. Für die baulichen Leistungen gibt es Projektsteuerer, die die Einhaltung von Kosten und Terminen im Sinne des Bauherrn überwachen - doch wer erstellt und überwacht den Fahrplan für die Inhalte der Museums- und Ausstellungskonzepte?

Die Mitarbeiter, die die Inhalte erstellen, sind Experten - Experten für Vor- und Frühgeschichte, Schmuck, Dinosaurier u.v.m., aber nicht für Bauabläufe, Kosten und Termine.

Diese Fragestellungen können vom klassischen Projektsteuerer nicht beantwortet werden, da sie an der Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Arbeit und Bauablauf liegen. Außerdem sind interdisziplinäre Erfahrungen aus den Bereiche Bau, Medientechnik, AV-Produktionen, Grafik u.v.m. erforderlich um den Gesamtablauf zu koordinieren.

Ein reibungsloser Ablauf gewährt allen Beteiligten ein Maximum an Zeit für ihre Arbeiten und ermöglicht damit auch ein Maximum an Qualität - finanziell wie inhaltlich.

Langjährige Erfahrungen im Bereich Ausstellungsgestaltung an komplexen Großprojekten bieten eine breite Basis um inhaltliche, terminliche und finanzielle Problemstellungen frühzeitig zu erkennen, zu steuern und den Projekterfolg sicherzustellen.